Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

08.07.2019
NEULAND-Bratwurst vom Weideochsen: nachhaltig und lecker!

Unsere mittlerweile schon legendäre NEULAND-Bratwurst vom Weideochsen war auch in diesem Jahr wieder eines der kulinarischen Highlights auf dem Sommerfest der Landesvertretung Niedersachsen. Bekennender Fan: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, der sich den Leckerbissen nicht entgehen ließ. Auch Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung sowie Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund, besuchte unseren Stand, um sich über die besonders tiergerechte Haltung bei NEULAND und unseren aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Unsere Bratwurst aus reinem Rindfleisch stammt von Tieren, die mindestens 120 Tage pro Jahr auf der Weide verbringen. Diese extensive und nachhaltige Weidehaltung führt zu der besonderen Fleischqualität. Und was hat unsere Bratwurst nun mit Umweltschutz zu tun? Ganz einfach: Die Weidehaltung von Rindern ist nicht nur besonders tiergerecht, sondern auch ökologisch sinnvoll! Durch die nachhaltige Beweidung von Grünlandflächen wird Kohlenstoff in Form von Humus im Boden gespeichert. Das wiederum wirkt sich sowohl positiv auf die Bodenfruchtbarkeit als auch auf unser Klima aus.