Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

Qualitätsmerkmale

Was macht gutes Fleisch aus? Da sind sich Metzger seit Generationen einig: Gutes Fleisch kommt von den etwas älteren, fetteren und langsam gemästeten Tieren. Das ist also die grundlegende Voraussetzung. Und wenn Sie Wert auf gute Qualität legen, sollten Sie etwas mehr Geld und Zeit beim Fleischeinkauf investieren. Wenn Sie sich jetzt fragen, wie Sie gute Fleischqualität beim Einkauf erkennen, sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Die Fleischqualität ist abhängig von Rasse, Alter, Geschlecht, Futter, Haltung und natürlich dem Fleischanteil. Je älter beispielsweise das Rind ist, desto fester ist dessen Fleisch – das Bindegewebe ist bereits vernetzter als bei einem jungen Rind. So hat das Fleisch von Jungbullen eine gröbere Struktur als Fleisch von Ochsen.
  • Überlegen Sie, für welche Garmethode das Fleisch verwendet werden soll. Für Kurzgebratenes und Grillen eignet sich feinfaseriges Fleisch, fürs Dünsten und Kochen hingegen grobfaseriges Fleisch.

  • Die Marmorierung zeigt, dass feine Fettäderchen das Muskelfleisch durchziehen. Ein gut marmoriertes Stück Fleisch bleibt bei der Zubereitung zart und saftig. Grundregel: Je feiner die Marmorierung, desto besser der Geschmack. Es ist also nicht immer sinnvoll, nach dem Motto „je magerer, desto besser“ einzukaufen!
  • Ein leichter Fettrand wirkt wie eine Art Verpackung. Es schützt bei der Lagerung vor dem Austrocknen, bei der Zubereitung bleibt das Fleisch saftiger und aromatischer. Sie können unnötige Fettzugabe vermeiden, indem Sie die fettreiche Seite zuerst anbraten. Kalorienbewusste entfernen vor dem Servieren den mitgebratenen Fettrand.
  • Rindfleisch muss, im Gegensatz zu den anderen Fleischsorten, reifen. Eine gute Qualität erkennen Sie, wenn der Fingerdruck bestehen bleibt. Natürlich kann man das nicht immer testen – achten Sie also auf eine dunkle Farbe.
  • Apropos Farbe: frisches Rindfleisch ist dunkelrot, frisches Lammfleisch hellrot, Schweinefleisch rosa. Frisches Wildfleisch hingegen zeichnet sich durch eine rötliche, fast schon dunkelbraune Farbe aus. Generell gilt: die Fleischfarbe jüngerer Tiere ist heller als bei älteren.
  • Qualitativ hochwertiges, frisches Fleisch verströmt keinen unangenehmen Geruch!