Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

"Basispaket Schwein" aus dem Online-Shop von Artgemäß

18.12.2019
Der etwas andere Online-Shop: Transparenz entlang der gesamten Produktionskette

Maria Schöne von Artgemäß, Projektleitung Online-Shop. (Copyright: Kirsten Breustedt)

Die Artgemäß GmbH & Co. KG wagte im September 2019 den Sprung in die digitale Verkaufswelt und eröffnete einen eigenen Online-Shop. Unter www.artgemaess-einkaufen.de können Kunden ab sofort Fleisch und Wurstwaren aus besonders tiergerechter Haltung online bestellen. Drei Monate nach dem Start des Online-Shops von Artgemäß haben wir mit der Projektleiterin Maria Schöne gesprochen.

Maria, welche Motivation steckte hinter der Idee, einen Online-Shop zu eröffnen?
Es gab einige Anfragen von Verbrauchern, die interessiert an NEULAND-Fleisch sind, aber keinen örtlichen NEULAND-Fleischer um die Ecke haben. Bislang ist NEULAND-Fleisch deutschlandweit noch nicht flächendeckend zu finden. So kamen wir auf die Idee, den Online-Shop zu eröffnen, um unsere Reichweite zu erhöhen.

Fleisch ist ja eine sensible Ware… Welchen großen Herausforderungen musstet ihr euch im Vorfeld stellen?
Ein grundlegender Baustein unserer Vermarktung ist das Nachhaltigkeitsprinzip. Neben der besonders artgerechten Haltung der Tiere legen wir gleichzeitig viel Wert auf den Umweltschutz. Bei der Vermarktung über einen Online-Shop fällt natürlich Verpackungsmüll an, insbesondere für den Versand. Normalweise werden sensible Produkte wie Frischfleisch deshalb mit Isoliermaterialien wie umweltschädlichem Styropor verschickt. Die Firma Landpack produziert für uns die klimaneutrale Landbox Bio®. Neben hervorragenden Isolier-& Kühlleistungen von bis zu 48 Stunden ist sie zu komplett kompostierbar. 

Was unterscheidet den Artgemäß Online-Shop von anderen Fleisch-Versendern? Womit punktet ihr?
Im Gegensatz zu anderen Online-Fleischversendern bieten wir unseren Kunden eine garantiert nachweisbare Transparenz entlang der gesamten Produktionskette. Unsere Kunden wissen genau, von welchem NEULAND-Hof das Fleisch kommt, das sie bei uns kaufen und wie die Tiere dort gelebt haben.

Fleisch verschicken – wie genau läuft das ab? Und wie gewährleistet ihr auf dem Versandweg immer einwandfreie Qualität?
Unsere Produkte werden per DPD Food Express garantiert sicher und hygienisch transportiert und innerhalb von 24 Stunden direkt an die Wohnungstür unserer Kunden geliefert. Per Empfängerbenachrichtigung mit Live-Tracking können unsere Kunden während der gesamten Lieferung die Zustellung ihres Paketes verfolgen.

Wie lange ist das Fleisch nach Ankunft haltbar? Kann ich es auch einfrieren?
Das hängt natürlich vom Produkt und auch von der Temperatur des Kühlschranks ab. Frischfleisch ist ein leicht verderbliches Lebensmittel und sollte generell nicht länger als ein paar Tage gelagert werden. Hackfleisch sollte sogar innerhalb eines Tages verbraucht bzw. verarbeitet werden. Unsere Produkte kommen alle vakuumverpackt mit Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums bei unseren Kunden an und können problemlos direkt nach Empfang eingefroren werden.

Kann man auch einzelne Stücke bestellen oder „nur“ Pakete?
Wir haben uns ganz bewusst für den Verkauf von ganzen Paketen entschieden. Unser erklärtes Ziel ist es, unsere Tiere aus Respekt vor dem Nutztier und der Umwelt nach den Nose-to-Tail-Prinzip komplett zu verwerten.

Gibt es regelmäßige Schlachtintervalle?
Da wir nach dem „Crowd-Butchering“ Prinzip erst dann ein Tier schlachten, wenn es zu 100 Prozent verkauft ist, können wir generell keine festen Schlachtintervalle vorhersagen. Aktuell entwickelt sich jedoch eine Regelmäßigkeit von Schlachtterminen – je nach Tierart alle zwei bis drei Wochen.

Wie lange reift das Fleisch, bevor es verpackt und versendet wird?
Das hängt wieder von der Tierart ab. Das Rindfleisch reift in Kombination aus Trockenreifung am Knochen und Vakuumreifung 14 Tage. Dadurch wird es besonders zart und entfaltet seinen vollen Geschmack. Das Schweinefleisch reift circa eine Woche.

Was ist euer Lieblingsprodukt, bzw. welches eurer Produkte sollte man unbedingt probieren?
Das haben wir uns auch schon mal gefragt und festgestellt – wir lieben alle unsere Pakete! Deshalb gibt es bei uns alles, was das Herz begehrt – zum Schmoren, Grillen und Braten. Für größere Feste oder zum Teilen mit Freunden sind unsere Familienpakete perfekt. In Kürze wird es auch ein Probierpaket geben, das ein bisschen kleiner ausfallen wird und sich hervorragend eignet, um unsere NEULAND-Fleischqualität kennenzulernen.

Vor welchen Herausforderungen steht ihr aktuell?
Online-Shops gibt es wie Sand am Meer. Da eine Online-Vermarktung natürlich auch beworben werden muss, müssen wir momentan für die Bekanntheit unseres Shops sorgen, um unsere Kunden auch online zu erreichen. Das ist ein sehr spannendes Feld, das viel Mühe und gleichzeitig auch ein wenig Geduld erfordert. Dazu haben wir ein tolles Team gebildet, das sehr kreativ und erfolgreich zusammenarbeitet.

Wie ist das Feedback der Kunden?
Unsere Kunden sind generell sehr aufgeschlossen und neugierig und finden es toll, dass wir ein Verkaufsmodell anbieten, wie es noch zu „Omas Zeiten“ auf dem Land üblich war – eben das ganze Tier zu verwerten. Der Trend geht ja generell gerade wieder zurück zu einem bewussteren Konsum und genau hier können wir die Kunden abholen. Gewöhnungsbedürftig ist es natürlich, dass die Pakete erst dann verschickt werden können, wenn ein Tier auch zu 100 Prozent verkauft wurde. Das erfordert eine gewisse Planungsstärke bei den Kunden, die in unserer schnelllebigen Zeit natürlich ungewöhnlich ist. Glücklicherweise stoßen wir aber auch hier auf viel Verständnis und manche Kunden sind sogar froh, dass wir es etwas langsamer angehen.

Und was sagt der örtliche Fleischer dazu?
Sicherlich ruft die Online-Vermarktung beim stationären Handel immer auch Verunsicherung hervor. Doch der Online-Shop bietet den NEULAND Fleischern auch eine große Chance, da sie die Möglichkeit bekommen, ihre handwerklich hergestellten Spezialitäten bei uns online zu vermarkten. Ich finde es toll, dass durch den Online-Verkauf viel mehr Menschen in den Genuss dieser handwerklichen hergestellten Leckerbissen kommen können. Kurzum: Wir von Artgemäß wollen ganz klar keine Konkurrenz für die NEULAND Fleischer sein! Das ist auch der Grund, warum wir bewusst auf den Verkauf von Edelteilen wie Rinderfilet verzichten und ganze Pakete verkaufen statt Einzelteile wie beim Metzger üblich.

Maria, vielen Dank für das Gespräch!

Nose-to-tail-Prinzip:
Glückliche, gesunde Tiere haben viel mehr zu bieten als nur Filetstücke. Unser erklärtes Ziel ist es, unsere Tiere zu 100 % zu verwerten – aus Respekt vor dem Nutztier. Unser breites Fleischangebot ist dabei der erste, wichtige Schritt. Je mehr Teile vom Tier verzehrt werden, desto geringer sind die Lebensmittelverluste. Der Nose-to-Tail-Ansatz bedeutet also letztlich, dass weniger Tiere geschlachtet werden – weg von der Masse, hin zur regionalen Produktion und Versorgung.

Crowdbutchering-Prinzip:
Crowdbutchering bedeutet, dass mehrere Personen gemeinsam ein Tier kaufen. Erst wenn genügend Käufer zusammengekommen sind, wird das Tier geschlachtet. Die Fleischproduktion wird transparent, für jeden nachvollziehbar und wesentlich nachhaltiger. Es gibt keine „Ladenhüter“, keine alten Lagerbestände und keinen unnötigen Ausschuss mehr, sondern nur noch gutes Fleisch von glücklichen Tieren – für Menschen, die sich gemeinsam dafür einsetzen.

 


Neuen Kommentar schreiben

0 Kommentare zu diesem Beitrag

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Beitrag geschrieben.