Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

09.03.2020
Ideenwettbewerb: Architektur für Schweine

Wie können Schweine schöner wohnen?

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Saustall“ des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) und der Stiftung LV Münster haben Architekturstudenten an vier Hochschulen (TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU München und Universität Stuttgart) ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, um Schweine schöner wohnen zu lassen. Ziel: Interdisziplinäre Ansätze schaffen, um innovative Lösungen für einen besonders artgerechten Stall zu entwickeln. Schließlich ziehen die Debatten über Tierhaltung, Landwirtschaft, Fleischverzehr, Haltungs- und Schlachtbedingungen von Nutztieren ziehen immer weitere Kreise. Verbunden mit Aspekten der Ökonomie und Ökologie, Tier- und Umweltschutz, Ethik, Ernährung, und bewusster (Fleisch)Konsum. Und siehe da: Die Ideen für Bauernhöfe mit Schweinehaltung, -verarbeitung und –dirkektverkauf sind recht vielfältig und spannend ausgefallen.

Das Aedes Architekturforum präsentierte in Berlin Entwürfe, wie ein moderner landwirtschaftlicher Betrieb mit Schweinehaltung aussehen könnte. Entwürfe, die den aktuellen gesellschaftlichen Ansprüchen entsprechen. Nur wenige der Studenten hatten zuvor Berührungspunkte mit der Landwirtschaft. Vor dem Wettbewerb diskutierten sie daher in einem dreitägigen Workshop mit Landwirten und Stallbauexperten. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: viel Tageslicht, Auslauf, Beschäftigungsmöglichkeiten, Strohhaltung ziehen sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung. Mit der „Schweinevilla“ gewann Katharins Münch (TU Darmstadt) den ersten Preis. Dort tummeln sich die Schweine auf einem weitläufigen Gelände mit 21 Ställen – inkl. Schlachthaus. Das Konzept des „Pig Portable“ (von Jakob Köppel und Benedikt Stoib, TU München) mit mobilen Schlafboxen kombiniert Stall- mit Freilandhaltung, in dem Entwurf von Xiarong Yu (TU Darmstadt) gibt es sogar einen Pool für die Schweine. Es gibt also viele Möglichkeiten, damit sich Schweine sauwohl fühlen können! Einige davon werden übrigens auf unseren NEULAND-Höfen schon längst umgesetzt.


Neuen Kommentar schreiben

0 Kommentare zu diesem Beitrag

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Beitrag geschrieben.