Hauptnavigation

Richtlinien Rinderhaltung

NEULAND Kälber

Wenn Sie sich ausführlich mit unseren Richtlinien auseinandersetzen wollen, dann finden Sie die ausformulierten Richtlinien in Textform auf der rechten Seite als Download.

Nachfolgend werden nur die wichtigsten Punkte der artgerechten Rinderhaltung bei NEULAND stichwortartig aufgezählt:

  • Bestandsobergrenzen 200 Mutterkühe und Nachzucht.
  • Flächenobergrenze maximal 300 ha Ackerfläche.
  • Das generelle Enthornen von Tieren ist verboten.
  • Keine Anbindung und ständiger Zugang zu einem befestigten Auslauf bei Kaltstall.
  • Weidegang mit Witterungsschutz in der Vegetationszeit ist vorgeschrieben.
  • Spaltenböden sind verboten.
  • Bodendeckende und trockene Einstreu.
  • Ausreichend Tageslicht durch ein Fenster-Boden-Verhältnis von 1:20.
  • Ausschließlich heimische Futtermittel und Futtermittel aus angrenzenden Regionen sind erlaubt, der Einsatz von Importfuttermitteln ist verboten.
  • Antibiotika, Tier- und Knochenmehl sowie Leistungsförder sind verboten.
  • Maximal 30% Maissilage in der Ration sind erlaubt.
  • Gentechnisch veränderte Futtermittel und Zusatzstoffe sind nicht erlaubt.
  • Hormone und präventive Bestandsbehandlungen sind verboten.
  • Tierzukauf nur aus NEULAND-Betrieben oder übergangsweise aus anerkannten Zulieferbetrieben.
  • Tiertransportdauer maximal vier Stunden und 200 km.
  • Kontrolle mindestens einmal pro Jahr durch ein externes Kontrollunternehmen.

Die jeweiligen Flächenbedarfswerte sowie weitere Details entnehmen Sie bitte den ausformulierten Richtlinien, welche wir Ihnen rechts oben auf der Seite als Download zur Verfügung stellen.

Download der Richtlinien Rinderhaltung

Download als PDF (353 kB)

(Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie "Ziel speichern unter …".)