Hauptnavigation

Pressemitteilung vom 14.02.12

Erster Hühnermobilstall auf NEULAND-Betrieb in Bayern eröffnet

Oberasbach/Belsdorf. „Auch wenn große Teile der Eierproduktion heute in großen, meist industriemäßig betriebenen Ställen stattfindet, geht es auch anders. Wir freuen uns, dass wir am 13.2.12 auf dem NEULAND-Betrieb der Familie Kleinlein, als neuen Betriebszweig einen Legehennen Mobilstall für 225 Legehennen einweihen konnten.

Getreu dem Motto tiergerechte Innovationen in bäuerlichen Betrieben umzusetzen, wollen wir zugleich Anregungen für die Weiterentwicklung der Nutztierhaltung in bäuerlichen Betrieben geben. Der Mobilstall wurde von der Firma Stallbau Weiland konzipiert, die mittlerweile über eine 10 jährige Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Bisher wurden ca. 100 Hühnermobilställe in den Größen von 225 bis 1200 Legehennen, vorwiegend an Biobetriebe und Direktvermarkter verkauft. Im NEULAND-Qualitätsfleischprogramm aus besonders tiergerechter Haltung ist es der erste Mobilstall. Der Mobilstall hat den Vorteil, dass er ohne große Mühe auf Wiesen und Äckern umgesetzt werden kann und somit hygienische Vorteile bietet und auch das Eiweiß im Grünland für die Futterversorgung der Tiere nutzen kann. Zugefüttert wird auf dem NEULAND-Hof Kleinlein mit einer Futtermischung mit bayerischen gentechnikfreien Soja von der Assam-Mühle in Augsburg. Wir sehen darin ein gute Möglichkeit einen neuen Betriebszweig für die Direktvermarktung oder die Belieferung von regionalen Fleischerfachgeschäften, einzurichten,“ so der Bundesgeschäftsführer von NEULAND e.V. Jochen Dettmer

Die NEULAND-Eier sind auf dem NEULAND-Hof der Familie Kleinlein, Leichendorfer Str. 101, 90522 Oberasbach, Landkreis Fürth, in einem Selbstbedienungsschrank, neben der „Fairen“ Milch erhältlich.

Zu den Gratulanten gehörten am 13.2.12 bei Schneetreiben der Landrat des Landkreises Fürth Matthias Dießl, die erste Bürgermeisterin Birgit Huber, die Vorsitzende der ABL Franken, Isabella Hirsch, Marion Ruppaner, Agrarreferentin vom Bund Naturschutz  und Christoph Meier, Stellv. Vorsitzender des Tierschutzvereins Nürnberg/Fürth.

Hintergrund: NEULAND ist seit über 20 Jahre ein Qualitätsfleischprogramm aus besonders tiergerechter Haltung und zeigt Alternativen in der Nutztierhaltung auf, die ein hohes Maß an Tierwohl und Praktikabilität aufweisen. NEULAND zeigt, dass Tierhaltung auch in kleineren Einheiten in bäuerlichen Betrieben funktioniert.


Sie können den Artikel als PDF (58 kB) herunterladen.
(Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie "Ziel speichern unter …".)

(Zeichenanzahl inkl. Leerzeichen: 2539)

Kontakt

Jochen Dettmer
Bundesgeschäftsführer
NEULAND e.V.

An der Eiche 6
39356 Belsdorf
Email: jochen.dettmer@neuland-fleisch.de