Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

05.02.2016
NEULAND-Mitgliederversammlung

Hubert Weiger neuer NEULAND-Vorsitzender, Jochen Dettmer Vorstandssprecher

Berlin, den 04.02.2016

Auf der gestrigen NEULAND-Mitgliederversammlung wurde nach dem satzungsmäßigen Rotationsprinzip der Bundesvorsitzende des BUND, Prof. Dr. Hubert Weiger zum Vorsitzenden des NEULAND e.V. gewählt. Er löst Martin Schulz (Bundesvorsitzender der ABL) ab, der Mitte Dezember sein Amt hat ruhen lassen. Zwischenzeitlich hat der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes Thomas Schröder, als stellv. Vorsitzender den Verband geführt. Thomas Schröder wurde als stellv. Vorsitzender bestätigt.

13.01.2016
Neustart NEULAND Nord

Die in Insolvenz geratene NEULAND-GmbH Bad Bevensen konnte nicht mehr saniert werden und hat zum 31.12.15 ihren Geschäftsbetrieb eingestellt. Die Ursachsen der Insolvenz lagen in Zahlungsausfällen eines ín Konkurs geratenen Berliner NEULAND-Fleischers und im Nichterreichen von Umsatzsteigerungen die für die vorhandenen Kostenstrukturen notwendig gewesen wären. Auch der Umsatzeinbruch von NEULAND-Geflügel, infolge des Betrugsskandals im Frühjahr 2014, ist als Faktor mit zu benennen. Das staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren gegen den damaligen Geschäftsführer der NEULAND-GmbH Bad Bevensen im Zusammenhang mit den Betrugsvorwürfen ist noch nicht abgeschlossen.
Um die NEULAND-Vermarktung im Norden fortzusetzen, hat der NEULAND-Verein auf seiner Vorstandssitzung am 17.12.15 der ARTGEMÄß GmbH mit Sitz in Gifhorn einen Lizenzvertrag zur Vermarktung von NEULAND-Produkten unterzeichnet. Damit wird die NEULAND-Vermarktung im Norden fortgesetzt.

18.12.2015
Internationale Grüne Woche 2016

NEULAND – Artgerecht nur mit Ringelschwanz

Der NEULAND Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung präsentiert sich vom 15. bis 24. Januar 2016 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

12.10.2015
Delegationsreise Norwegen

Von norwegischen Erfahrungen in der Schweinehaltung lernen!

Visselhövede/Belsdorf 12.10.2016 Die Schweinehaltung in Norwegen kann für Niedersachsen beim Aufbau von praxisfähigen und artgerechten Haltungssystemen wichtige Anregungen geben. Zentrale Eckpunkte für eine tiergerechte Schweinehaltung wie der Verzicht auf das Kupieren der Ringelschwänze sind in Norwegen schon langjährig in der Umsetzung. So das Fazit von Teilnehmern einer 3-tägigen Delegationsreise nach Norwegen.

05.10.2015
Pressekonferenz Neustrukturierung

Lücken sind geschlossen

Berlin, den 05.10.2015. Der NEULAND-Verein hat heute in Berlin als Träger des Qualitätsfleischprogrammes aus besonders tiergerechter Haltung (Markenname NEULAND) ein neues Kontrollkonzept vorgestellt. Die Überarbeitung war notwendig geworden, nachdem im letzten Jahr bei NEULAND-Hähnchen, Lücken im Kontrollsystem deutlich geworden sind. Zwischen den NEULAND-Trägerverbänden wurde nach intensiven Richtliniendiskussionen Einigkeit über die Neuausrichtung erreicht, die jetzt umgesetzt wird.

Rechtshinweis

Die Meldungen dürfen mit Angabe der Quelle (NEULAND e.V.) für journalistische Zwecke ohne Rückfrage verwendet werden.

Über ein Belegexemplar oder einen Hinweis über die Veröffentlichung würden wir uns freuen.