Hauptnavigation

Vegetarismusdiskussion

Nachfolgend stellen wir Informationsmaterial zur Verfügung, welches eine Hilfe zur Kommunikation über den Vegetarismus darstellen soll. Diese Kommunikationshilfen sind Ergebnis eines von der Landwirtschaftlichen Rentenbank geförderten Projektes.

Im ersten Teil geht es mit Powerpoint-Präsentationen, die im NEULAND-Büro Berlin bezogen werden können, um Grundsätze für eine ausgewogene Ernährung und Ernährungsfragen in besonderen Lebenslagen.

Dabei wird deutlich:

  • Für eine ausgewogene Ernährung ist Fleisch in begrenztem Maße notwendig.
  • Der Fleischkonsum ist zu hoch und kann reduziert werden. 
  • Bei ethischen Bedenken kann Fleisch aus besonders tiergerechter Haltung eine Alternative sein.

Im zweiten Teil werden Argumentationslinien dargestellt, die sich aus der Analyse der momentan diskutierten Denkebenen ergeben.

Dabei wird deutlich:

  • Individuelle, persönliche Entscheidungen zum Fleischverzicht, bezüglich einer tierschutzbezogenen Moralentscheidung sollten akzeptiert werden.
  • Bei der Bewertung des Vegetarismus aus gesellschaftspolitischer Sicht müssen Fragen der Welternährung, des Klimaschutzes und der Biodiversität berücksichtigt werden. 
  • Fleisch aus Weidehaltung erfüllt gesellschaftspolitische und moralphilosophische Ansprüche gleichermaßen.

Downloads: