Hauptnavigation

Der NEULAND e.V.

NEULAND Kampagne "Artgerecht nur mit Ringelschwanz"

Der NEULAND e.V. ist ein landwirtschaftlicher Fachverband zur Förderung einer tiergerechten, umweltschonenden, qualitätsorientierten, bäuerlichen Nutztierhaltung. Ordentliche Mitglieder (Träger) sind die Verbände:

  • Der Deutsche Tierschutzbund e.V. (DTSchB)
  • Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)
  • Die Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL)

Außerordentliche Mitglieder sind:

  • Landwirte
  • Fleischer

Er dient diesem Ziel:

  • indem er für seine Mitglieder eine politische Interessenvertretung gegenüber der Politik und Verwaltung durchführt.
  • Stellungnahmen verfasst,
  • Kontakte zu Verbänden und Wissenschaftlern unterhält
  • und ein Qualitätsfleischprogramm als marktwirtschaftliche Alternative zu ordnungspolitischen Forderungen organisiert.

Der NEULAND e.V. vermarktet selber keine Fleisch- und Wurstwaren.

DAS QUALITÄTSFLEISCHPROGRAMM

Das NEULAND-Qualitätsfleischprogramm ist ein arbeitsteiliger Vermarktungsverbund für Produkte aus besonders tiergerechter Haltung. Es besteht eine Wertschöpfungskette vom Landwirt bis hin zur Ladentheke. Dieser Vermarktungsverbund ist für den NEULAND e.V. der wichtigste Arbeitsschwerpunkt zur Förderung einer besonders tiergerechten, umweltschonenden und bäuerlichen Nutztierhaltung. Es besteht aus folgenden aufeinander aufbauendenden Teilen:

NEULAND e.V.

  • Herausgabe und Aktualisierung von Richtlinien für eine besonders tiergerechte Nutztierhaltung (Richtlinienkompetenz)
  • Beauftragung einer externen Kontrolle der Landwirte, Vertriebsgesellschaften und Fleischerfachgeschäfte (Kontrollkompetenz)
  • Öffentlichkeitsarbeit

Vertriebsgesellschaften

Organisation der Vermarktung durch:

  • Betreuung und Beratung der Landwirte,
  • Qualitätsmanagement,
  • Organisierung der Schlachtung und Verarbeitung,
  • Werbung,
  • Belieferung und Verkauf.

Vermarktungspartner

Dort kann der Endverbraucher NEULAND-Produkte kaufen. Die Vermarktungspartner sind über Lizenzverträge an den NEULAND e.V. gebunden. Vermarktungspartner sind:

  • Fleischerfachgeschäfte,
  • Gemeinschaftsgastronomen, Restaurants und Imbisse,
  • und selbständige Lebensmitteleinzelhändler.

Die MARKE NEULAND

Die Marke NEULAND ist ein geschütztes Wort-Bild-Zeichen. Markeninhaber ist der NEULAND e.V. Die Marke NEULAND versteht sich als erstes deutsches Tierschutzlabel und ist damit Vorreiter für das geplante EU-Tierschutzlabel.
Die Marke NEULAND zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  1. Besonders tiergerecht,
  2. Umwelt- und Klimaschonend,
  3. Qualitäts- und Gesundheitsorientiert,
  4. Regionalität und soziale Verantwortung,
  5. Glaubwürdigkeit und Transparenz,
  6. Das Gegenmodell zum anonymen Massenmarkt, David gegen Goliath

Die Marke NEULAND wird gemeinsam zwischen NEULAND e.V., Vertriebsgesellschaften und Vermarktungspartnern weiterentwickelt.

Ihre Ansprechpartner beim NEULAND e.V.:

Bundesgeschäftsstelle
Verena Preußner
NEULAND e.V.
c/o BUND e.V.
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Telefon: 030 / 25 79 97 84
Fax: 030 / 81 72 52 76
E-Mail: verein@neuland-fleisch.de


Bundesrichtlinienkommission, Kontrollkommission
Torsten Walter
Telefon: 0160 / 20 92 98 3
E-Mail: torsten.walter@neuland-fleisch.de



Der Vorstand des NEULAND e.V.

Vorsitzender: Prof. Dr. Hubert Weiger, Bundesvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes

Martin Steinmann, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft