Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

05.02.2016
NEULAND-Mitgliederversammlung

Hubert Weiger neuer NEULAND-Vorsitzender, Jochen Dettmer Vorstandssprecher

Berlin, den 04.02.2016

Auf der gestrigen NEULAND-Mitgliederversammlung wurde nach dem satzungsmäßigen Rotationsprinzip der Bundesvorsitzende des BUND, Prof. Dr. Hubert Weiger zum Vorsitzenden des NEULAND e.V. gewählt. Er löst Martin Schulz (Bundesvorsitzender der ABL) ab, der Mitte Dezember sein Amt hat ruhen lassen. Zwischenzeitlich hat der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes Thomas Schröder, als stellv. Vorsitzender den Verband geführt. Thomas Schröder wurde als stellv. Vorsitzender bestätigt.

Neu gewählt in den Vorstand wurde Jochen Dettmer als geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Zudem wird er als Vorstandssprecher die vom Vorstand getätigten Beschlüsse gegenüber den Vereinsgremien, den Lizenznehmern und gegenüber der Öffentlichkeit erläutern.
Auf der zurückliegenden Internationalen Grünen Woche hat sich das Qualitätsfleischprogramm aus besonders tiergerechter Haltung wieder auf die politische Bühne zurückgemeldet und sich als Alternative zur Intensivtierhaltung präsentiert.
Nach erfolgter organisatorischer Umstrukturierung will das NEULAND-Qualitätsfleischprogramm im Jahr 2016 die Vermarktung weiter ausbauen. Hubert Weiger und Jochen Dettmer sehen noch erhebliches Potential in der Direktvermarktung und bei Fleischerfachgeschäften.
Trägerverbände des NEULAND e.V. sind die Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Tierschutzbund. Der NEULAND e.V. ist Markeninhaber für das Wort-Bild-Zeichen NEULAND, Richtliniengeber und Zertifizierungsstelle. Die Kontrolle wird durch eine externe Kontrollstelle durchgeführt. Der NEULAND e.V. verkauft selbst keine Fleisch- und Wurstwaren. Diese werden durch Lizenznehmer auf dem Markt angeboten.