Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

12.04.2016
2. Praxistag zur Gänsehaltung

Grünland und Altbausubstanz mit Gänsen nutzen

Termin: 4. Mai 2016 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Strenzfelder Allee 22, 06406 Bernburg

Im Mittelpunkt des 2. Praxistages zur Gänsehaltung stehen die Wasserversorgung, Futteroptimierung und Vermarktung.
Die Weidemast von Gänsen stellt eine besonders tiergerechte Haltungsform dar und bietet Einkommensmöglichkeiten für Betriebe im Haupt- und Nebenerwerb.

Programm
10:00 Uhr Begrüßung
Jochen Dettmer, NEULAND e. V.
10:15 Uhr Entwicklung des Gänsemarktes in Deutschland
Dr. Christian Schmidt, Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft
11:00 Uhr Standortoffensive Deutsche Gänsewirtschaft
Lorenz Eskildsen, Gänsezucht Wermsdorf
Diskussion beider Vorträge
12.00 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Das Grünland, die Fütterung und Produktqualität von Weidegänsen, Wasserverbrauch und Tränken von Zucht- und Mastgänsen
Dr.Manfred Golze Leisnig, ehm. Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
14:30 Uhr Pause
15:00 Uhr Praxisbericht und Erfahrungsaustausch
Matthias Müller, Boxberg/Oberlausitz (angefragt)
16.00 Uhr Schlusswort Jochen Dettmer und Dr. Manfred Golze

Moderation: Jochen Dettmer, NEULAND e. V.

Teilnehmergebühr von 10,00 € wird vor Ort erhoben.

Ansprechpartner:
Projektbüro des NEULAND e.V.
Jochen Dettmer
An der Eiche 6
39356 Belsdorf
Tel: + 49 /39055/92914
FAX: +49 /39055/99431
E-Mail: jochen.dettmer@neuland-fleisch.de

Anmeldung bitte bis zum 02.05.2016

Programm und Anfahrt (491 kB)
(Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie „Ziel speichern unter …“.)

Die Weiterbildungsveranstaltung wird durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert. Die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt ist koordinierend unterstützend tätig.