Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

06.07.2021
Der Wille zum Umbau der Tierhaltung jetzt mit großer Mehrheit ! NEULAND lobt die Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL)

Berlin, den 6.7.21 Der heute an die Bundeskanzlerin Dr. Merkel übergebene Abschlussbericht der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) wird vom NEULAND-Qualitätsfleischprogramm für besonders tiergerechte Haltung ausdrücklich begrüßt. Die Trägerorganisationen des NEULAND-Vereins, wie der Deutsche Tierschutzbund, der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft (ABL) haben daran mitgewirkt. „Unser Dank gilt dem Vorsitzenden … „Der Wille zum Umbau der Tierhaltung jetzt mit großer Mehrheit ! NEULAND lobt die Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL)“ weiterlesen

01.07.2021
NEULAND unzufrieden mit EU-Agrarreform. Nationale Umsetzung muss nachbessern !

Berlin, den 1.7.21 Die von der EU vorgelegten Beschlüsse zur Agrarreform und die vom Bundestag beschlossenen Maßnahmen für die nationale Umsetzung werden vom NEULAND-Qualitätsfleischprogramm für besonders tiergerechte Haltung scharf kritisiert, da sie gerade für NEULAND-Betriebe viele Fragen offen lassen. „Mit den Brüsseler Kompromissbeschlüssen zur Agrarreform können die ambitionierten Ziele des Green Deals und der Farm-to-Fork-Strategie … „NEULAND unzufrieden mit EU-Agrarreform. Nationale Umsetzung muss nachbessern !“ weiterlesen

13.01.2021
Im Wahljahr für den agrarpolitischen Umbruch: Bauernfeindliche Politik beenden – Landwirtschaft krisenfest machen

Höfesterben, Artenschwund und Tierfabriken stoppen / Agrarwende-Protest am 16.1. in Berlin / „Aktion Fußabdruck“ – Tausende beteiligen sich am Protest auf Distanz

Berlin, 13.01.21. Wenige Tage vor dem „Wir haben es satt!“-Protest am Kanzleramt fordern 60 Organisationen aus Landwirtschaft und Gesellschaft eine grundlegende Wende in der Agrar- und Ernährungspolitik. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat nach fast vier Jahren im Amt kaum Nennenswertes vorzuweisen – außer einer bauern- und umweltfeindlichen Politik. Die rückwärtsgewandte Haltung Deutschlands bei den Verhandlungen zur EU-Agrarreform (GAP) beweisen: Klöckner ist nicht Willens, den gesellschaftlich gewollten Umbau der Landwirtschaft voranzubringen. Im Superwahljahr muss die Landwirtschaftspolitik enkeltauglich werden, denn nur so haben Höfe, Tiere und das Klima eine Zukunft.

21.10.2020
Kükentöten endlich beenden!

Gemeinsame Pressemitteilung von NEULAND e.V., ABL, BUND und Deutschen Tierschutzbund zum Referentenentwurf des BMEL zum Sechsten Gesetz zur Änderung des Tierschutzgesetzes.

Berlin, den 21.10.2020. Der NEULAND-Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung e.V. und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (ABL), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und der Deutsche Tierschutzbund haben in einer Stellungnahme den Referentenentwurf des BMEL zur Beendigung des Kükentötens begrüßt.

23.07.2020
Stellungnahme des NEULAND e.V. zur Schlachtung und Verarbeitung von NEULAND-Schweinen bei Tönnies und Vermarktung bei Aldi

Der NEULAND-Verein und die NEULAND-Vermarkter sind seit 1988 Pioniere der tiergerechten und umweltschonenden Nutztierhaltung. Während der Gesetzgeber politisch seit Jahren unzureichend handelt und Kommissionen einrichtet, macht das NEULAND-Programm den Verbraucher*innen ein Angebot. Der NEULAND-Verein vermarktet selbst keine Fleisch- und Wurstwaren. Die Vermarktung überlässt er den eigenständigen Vertriebsgesellschaften, deren Warenströme durch eine externe Kontrollstelle, im Auftrag des NEULAND -Vereins, kontrolliert werden.

Um in der Breite Tierschutz zu stärken und weiteren Kundenkreisen den Kauf von NEULAND-Produkten zu ermöglichen, hat der NEULAND-Verein die Erweiterung des Vertriebes in den Lebensmitteleinzelhandel unterstützt.

Rechtshinweis

Die Meldungen dürfen mit Angabe der Quelle (NEULAND e.V.) für journalistische Zwecke ohne Rückfrage verwendet werden.

Über ein Belegexemplar oder einen Hinweis über die Veröffentlichung würden wir uns freuen.