Qualitätsfleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung

05.10.2015
Pressekonferenz Neustrukturierung

Lücken sind geschlossen

Berlin, den 05.10.2015. Der NEULAND-Verein hat heute in Berlin als Träger des Qualitätsfleischprogrammes aus besonders tiergerechter Haltung (Markenname NEULAND) ein neues Kontrollkonzept vorgestellt. Die Überarbeitung war notwendig geworden, nachdem im letzten Jahr bei NEULAND-Hähnchen, Lücken im Kontrollsystem deutlich geworden sind. Zwischen den NEULAND-Trägerverbänden wurde nach intensiven Richtliniendiskussionen Einigkeit über die Neuausrichtung erreicht, die jetzt umgesetzt wird.

02.10.2015
Einladung Pressekonferenz

Neues Kontrollkonzept umgesetzt

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach erfolgter Überarbeitung der NEULAND-Haltungsrichtlinien und der Kontrollabläufe möchten wir Ihnen das neue Kontrollkonzept vorstellen. Die Überarbeitung war notwendig geworden, nachdem im letzten Jahr bei einem offensichtlichen Betrug bei NEULAND-Hähnchen, Lücken im Kontrollsystem deutlich geworden sind.

Wir möchten Sie daher zu einer Pressekonferenz einladen:

02.09.2015
MahlZeit für gutes Essen

Vom 11. bis 13. September wird unter dem Motto „MahlZeit für gutes Essen“ gemeinsam gegessen, diskutiert und gemalt. Ob auf dem Hoffest, mit FreundInnen oder NachbarInnen, mit Familie oder KundInnen im Hofladen, ob bei einem Picknick, einem Fünf-Gänge-Menü oder rund um den großen Suppentopf – eine „MahlZeit“ kann in jedem Rahmen stattfinden. Selbstverständlich sind auch öffentliche Koch-Aktionen an einem Megastall oder in der Fußgängerzone oder „Kochen im Kuhstall“ denkbar.

22.07.2015
Stellungnahme NEULAND e. V.

Am Freitag, den 17.07.15 hat die NEULAND-GmbH Bad Bevensen, beim Amtsgericht Uelzen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Hintergrund ist die Überschuldung der GmbH aufgrund der Abschreibung von Außenständen eines in Konkurs gegangenen Kunden. Der Geschäftsbetrieb wird weiterhin aufrechterhalten.

03.07.2015
Wurst am Brandenburger Tor

10-jähriges Jubiläum NEULAND Wurst 🙂 am Brandenburger Tor

Berlin, den 3. Juli 2015
Vor 10 Jahren, genau genommen am 20. Juni 2005 wurde eine der bekanntesten Wurstbuden Berlins durch die damals neue Inhaberin Elke Zieschang feierlich eröffnet. Das besondere an ihrem Sortiment ist die Herkunft des Fleisches, denn dieses stammt ausschließlich aus der besonders tiergerechten und umweltschonenden Haltung nach NEULAND-Kriterien.
Als eine der ersten Gäste probierte damals die SPD-Politikerin Prof. Dr. Hertha Däubler-Gmelin die klassische Berliner Currywurst. Seither hat Frau Zieschang unzählige Currywürste und Bratwürste an Ihre Kunden, zu denen Sie Touristen aus aller Welt sowie gleichermaßen eine Berliner Stammkundschaft und darüber hinaus politische Prominenz zählen kann.

Rechtshinweis

Die Meldungen dürfen mit Angabe der Quelle (NEULAND e.V.) für journalistische Zwecke ohne Rückfrage verwendet werden.

Über ein Belegexemplar oder einen Hinweis über die Veröffentlichung würden wir uns freuen.