Frei von Phosphaten und Glutamaten sind die Mettwürstchen, die am Standort der Neuland-Vertriebsgesellschaft in Bergkamen hergestellt werden. Anne Monika-Spallek (Bündnis 90/Die Grünen, Bundestagsfraktion Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft) hat sich am Dienstag, den 31.01.2023 diesen Betrieb, in dem Vermarktung, Verarbeitung und Produktion zusammenlaufen, angeschaut. Hier sind 40 Mitarbeiter*innen und vier Auszubildende in der Fleischzerlegung und   -verarbeitung beschäftigt.

Mit Hugo Gödde (Aufsichtsrat Neuland-Fleischvertriebs GmbH und Vorstand im Neuland Verein) und Geschäftsführer Christoph Dahlmann gab es einen sehr konstruktiven Austausch. Das Förderprogramm mit den 100 Millionen Euro aus dem KTF, das bis 2025 Klein- und Kleinstbetriebe beim Umbau ihrer Produktionsanlagen von Gas und Öl auf Strom unterstützt, und die Strompreisbremse, die einen günstigeren Industriepreis bereits ab einem Jahresverbrauch von 30.000 kWh ermöglicht, wurden auch hier lobend erwähnt.

Es wurde betont, dass die kleineren Schlacht- und Verarbeitungsbetriebe hiervon profitieren werden. Besonders die Strompreisbremse habe Ruhe in den Markt gebracht und das Vertrauen in die Bundesregierung gestärkt.

Gödde und Dahlmann machten dennoch beide deutlich, dass es nicht nur Tierwohl-Förderprogramme für Landwirte braucht, sondern ebensolche für kleine & mittelständische Schlachtunternehmen. Ebenso notwendig sei Unterstützung bei der Erhaltung und dem Ausbau der Handelsstrukturen des InhabergeführtenLebensmitteleinzelhandels, der Außer-Haus-Verpflegung und nicht zuletzt des Metzger-Handwerks. Wie uns die Corona-Monate gezeigt haben, bieten regionale Strukturen Versorgungssicherheit und Unabhängigkeit. Vielfalt ist ohnehin Trumpf.

Foto: Ulla Wolanewitz, Wahlkreisbüro Coesfeld

Das könnte Dich auch interessieren

Neuland
Pressemitteilung

NEULAND-Verein: Stellungnahme zur Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln

Lebensmittelkennzeichnung, Ausschuss Niedersächsischer Landtag

weiterlesen
Allgemein

„Grüne Woche“ – Ökologiestation

Die gesamte Ökologiestation des Kreises Unna veranstaltet vom 08 - 13. April 2024 eine "Grüne Woche". Unter dem Motto Ernährung,...

weiterlesen
Mobilstall Legehennen Freilandhaltung Neuland
Pressemitteilung

Tag des Zweinutzungshuhns: Ei und Fleisch gehören zusammen!

Dialog zum Tag des Zweinutzungshuhns macht deutlich: Das Zweinutzungshuhn braucht verbindliche Commitments entlang der Wertschöpfungskette.

weiterlesen
Grüne Woche in Berlin
Pressemitteilung

Umbau der Tierhaltung

Umbau der Tierhaltung voranbringen! Begegnungsabend des landwirtschaftlichen Fachverbands Neuland e.V. auf der internationalen Grünen Woche in Berlin

weiterlesen
Allgemein

In eigener Sache – Zum ZEIT-Podcast von Anne Kunze

Wir möchten uns mit diesem Schreiben zu dem ZEIT-Podcast von Anne Kunze vom 20.2.2024 äußern. Wir, die engere...

weiterlesen
Legehenne Freilandhaltung Neuland
Allgemein

Tag des Zweinutzungshuhns – Einladung zum Dialog am 22. Januar 2024

Die Ökologische Tierzucht gGmbH und der Neuland e.V. laden Sie herzlich zu einer Podiumsrunde zum Thema Zweinutzungshuhn am 22.01.2024 ein.

weiterlesen
Pressemitteilung

NEULAND nimmt Stellung zu aktuellen Bauern-Protesten

Bei Demonstrationen sachlich bleiben! Berechtigte Bauerndemonstrationen dürfen nicht ausufern!

weiterlesen
Willkommen; Stimmungsbild, Bauern, Wiese, Land
Allgemein

Neujahrsgruß

Wir verabschieden dieses Jahr mit vielen positiven Erinnerungen.

weiterlesen
NEULAND News

Innungsbeste aus dem Hause NEULAND


Die Westfälischen Nachrichten berichten über Uta Dingebauer, die die Ausbildung im Zerlegebetrieb NEULAND West mit Auszeichnung...

weiterlesen
Pressemitteilung

Treffen mit Ministerin Staudte auf Demeter Geflügelhof Bremer in Suhlendorf


Tierschutzplan Weiterentwickeln!

...

weiterlesen

Das ist Neuland

NEULAND ist ein historisch gewachsenes, von namhaften Trägerverbänden mitgegründetes und anerkanntes Qualitätsfleischprogramm, das für eine besonders artgerechte und umweltschonende Nutztierhaltung steht. Seit über 30 Jahren setzen wir uns für eine sichtbare Verbesserung der Nutztierhaltung ein.

Kontakt ins Neuland

Bei Fragen freuen wir uns hier über eine Kontaktaufnahme.