Die von der TAZ am 8. Juli 2014 erhobenen Vorwürfe, NEULAND ziehe nicht die notwendigen Konsequenzen aus den Betrugsfällen und Richtlinienverstößen, weist der NEULAND e.V. klar zurück. Die rechtliche Würdigung der Betrugsfälle ist Sache der Staatsanwaltschaft und ggf. der Gerichte. NEULAND zieht für sich im eigenen Programm die notwendigen strukturellen Konsequenzen, damit solche Verfehlungen nicht wieder vorkommen können. Die Aussage der TAZ: „NEULAND drückt beide Augen zu“, ist nicht zutreffend. NEULAND hat unmittelbar nach Bekanntwerden der Fälle erste Konsequenzen gezogen, indem der betroffene Bereich des Geflügels vom Markt genommen worden ist. NEULAND-Geflügel gibt es zur Zeit nur noch in Westfalen, wo bereits eine eigene Brüterei und Kükenaufzucht besteht. In den anderen Regionen werden nun ebenfalls eigene geschlossene Geflügelketten von der Brüterei über die Aufzucht bis zur Mast aufgebaut.

Die schon vor den Medienberichten begonnene Umstrukturierung des NEULAND-Programmes wird nun konsequent vorangetrieben. Das beinhaltet in der Diskussion: Überarbeitung des Kontrollsystems, inklusive der durchgängigen Warenstromanalyse, Überarbeitung der Richtlinien, auch hinsichtlich Ausnahmeregeln und Betriebsumstellungen, neue Verträge für Bauern, Verarbeiter und Vermarkter und ein neues Organisationsmodell zur stringenteren Aufgabenaufteilung innerhalb von NEULAND. Dieser Prozess benötigt Gründlichkeit – auch aus der Verantwortung gegenüber den ehrlich arbeitenden Bauern und Fleischern.
Nach Abschluss der Umstrukturierung werden wir der Öffentlichkeit das verbesserte NEULAND-Qualitätsfleischprogramm in allen Einzelheiten klar und transparent vorstellen. Für uns gibt es keinen Zweifel daran: Es muss zur Massentierhaltung weiterhin eine überzeugende NEULAND-Alternative für Bäuerinnen und Bauern, für Verbrauchrinnen und Verbraucher und nicht zuletzt für die Nutztiere geben. Dafür stehen wir.

Das könnte Dich auch interessieren

Pressemitteilung

NEULAND sieht Grüne Woche als Ideenmarktplatz zum Umbau der Tierhaltung !

Berlin, den 16.1.23
„Nach zweijähriger Pause der Internationalen Grünen Woche, freut sich der NEULAND-Verein wieder auf...

weiterlesen
Pressemitteilung

Auf die Trecker für eine gerechte Agrarwende!

Als Teil des Trägerkreises und damit Unterstützer der Treckerdemos im Januar zur IGW 2023 des Bündnisses "Wir haben es satt"...

weiterlesen
Pressemitteilung

NEULAND begrüßt Stellungnahme des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss für eine nachhaltige EU-Strategie...

Berlin, den 11.11.22

Der NEULAND e.V. begrüßt die kürzlich vom Europäischen...

weiterlesen
Martin Schulz AbL und NEULAND Vorstand
Pressemitteilung

NEULAND fordert Verbesserung des Kabinettsentwurfes zum Tierhaltungskennzeichnungsgesetz

Berlin, den 20.10.22

Der NEULAND-Verein hat in einer Stellungnahme an das...

weiterlesen
Pressemitteilung

Jörg Erchinger holt mit seinem Team den Titel der Metzger-WM

Unser Berliner NEULAND Fleischer Jörg Erchinger hat es geschafft! Gemeinsam mit seinem 5 köpfigen Team holte er bei der diesjährigen...

weiterlesen
Pressemitteilung

NEULAND mit neuer Vereinsspitze und neuen Strukturen – Satzungsänderung ermöglicht NEULAND-Betrieben aktive...

Berlin, den 7.4.22 Mit einer Neuausrichtung seiner Vereinsstrukturen und einem neuen Vorstand ermöglicht NEULAND Bäuerinnen und Bauern mehr Einflussnahme und...

weiterlesen
Pressemitteilung

Für Frieden in Europa

Die Lage in der Ukraine bestimmt aktuell unsere Nachrichten. Es herrscht Krieg mitten in Europa. Hunderttausende sind auf der Flucht. Auch in Deutschland kommen...

weiterlesen
Pressemitteilung

NEULAND unterstützt Transformationsprozess der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen

Belsdorf, den 11.3.22. Die Zukunft der Agar- und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen stand am 9.März 2022 in der Paulinerkirche der Universität Göttingen...

weiterlesen
Pressemitteilung

„Wir haben es satt“ Demo abgesagt! NEULAND ruft zur Mitmach-Aktion auf!

Berlin, den 11.1.22. Der NEULAND-Verein für besonders tiergerechte Nutztierhaltung ist Mitglied eines Bündnisses von 60 Organisationen, die sich für eine...

weiterlesen
Pressemitteilung

NEULAND gratuliert der neuen Leitung im Bundeslandwirtschaftsministerium

Berlin, den 9.12.21. Der NEULAND-Verein für besonders tiergerechte Nutztierhaltung gratuliert der neuen Leitung des Bundeslandwirtschaftsministeriums und freut...

weiterlesen

Das ist Neuland

NEULAND ist ein historisch gewachsenes, von namhaften Trägerverbänden mitgegründetes und anerkanntes Qualitätsfleischprogramm, das für eine besonders artgerechte und umweltschonende Nutztierhaltung steht. Seit über 30 Jahren setzen wir uns für eine sichtbare Verbesserung der Nutztierhaltung ein.

Kontakt ins Neuland

Bei Fragen freuen wir uns hier über eine Kontaktaufnahme.